"Eine mögliche Reaktivierung der Lumdatal-Bahn kann ein erster Schritt zur einer regionalen Strukturentwicklung im Lumdatal sein", so Fraktionsvorsitzender Claus Spandau. Es gilt jedoch ein Gesamtkonzept zu erarbeiten, um für das gesamte Lumdatal eine Entwicklung zu bewirken, die zu einer nachhaltigen Attraktivitätssteigerung führt. Dieses umfasst neben Infrastrukturprojekten auch Maßnahmen zur Steigerung des Bildungsstandorts und vor allem der Wohnsituation. Gleichzeitig kann eine singuläre Maßnahme mit erheblichen finanziellen Aufwendungen nicht alleinstehend sein, sondern nur ein Teilbereich eines Gesamtprojekts sein. Ferner dürfen weitrechende Entscheidungen des Kreistags nicht auf Grundlage von Zwischenberichten getroffen werden, weshalb es abzuwarten gilt, wie die finale Kosten-Nutzen-Analyse ausfällt.

Den dazugehörigen Antrag finden Sie angehängt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Zugeordnete Dokumente

Antrag der CDU-Fraktion zur Lumdatalbahn

271 KB

Ihr Ansprechpartner

tobias.breidenbach

Tobias Breidenbach

E-Mail senden