Zum Fa­mi­li­en­fest hat­te der Heu­chel­hei­mer CDU-Ge­mein­de­ver­band nicht nur in die Markt­schän­ke ein­ge­la­den, son­dern für das Kin­der­fest auch Ralf We­ber, den „ehr­lich­sten“ Zau­ber­künst­ler der Welt, ver­pflich­tet. Wäh­rend die­ser sprich­wört­lich die Kin­der ver­zau­ber­te, mit in sei­ne Show und Kunst­stü­cke ein­be­zog und so­mit gut un­ter­hielt, hat­ten die El­tern Ge­le­gen­heit, mit dem CDU-Bun­des­tags­kan­di­da­ten Pro­fes­sor Hel­ge Braun im hin­te­ren Hof­be­reich ins Ge­spräch zu kom­men. Ein Spiel­tisch, Kin­der­schmin­ken, ei­ne bei Kin­dern be­lieb­te Pi­ña­ta so­wie ei­ne Füh­rung durch das Heu­ho­tel wur­den an­ge­bo­ten und er­freu­ten so­wohl die gro­ßen wie auch die klei­nen Be­su­cher. Be­wusst hat­te Staats­mi­nis­ter Hel­ge Braun bei sei­nem Be­such auf ei­ne Re­de ver­zich­tet und statt­des­sen lie­ber das per­sön­li­che Ge­spräch ge­sucht. Am kom­men­den Don­ners­tag, 7. Sep­tem­ber, ist der Gie­ße­ner bei der Bun­des­kanz­le­rin er­neut in Heu­chel­heim zu Gast. Um 19 Uhr wird er im Saal der Turn­hal­len­gast­stät­te den Bürg­ern für Fra­gen zur Ver­fü­gung ste­hen und un­ter dem Ti­tel „Was nun Hel­ge Braun?“ über The­men wie Eu­ro­pa, Bil­dung und Aus­bil­dung so­wie En­er­gie und Um­welt re­fe­rie­ren. „Mit die­ser Art der Ver­an­stal­tung wol­len wir dem zu­neh­men­den man­geln­den In­te­res­se an rei­nen Wahl­kampf­ver­an­stal­tun­gen mit lan­gen Re­den und vor ei­nem Pu­bli­kum ent­ge­gen­wir­ken“, so der Ge­mein­de­ver­bands­vor­sit­zen­de der Christ­de­mo­kra­ten, Karl Lud­wig Wel­ler. (ee)/Fo­to: Wiß­ner

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag