Die Anfang Dezember 2020 unter dem Motto „Unser Landkreis von morgen“ durch den CDU-Kreisverband Gießen gestartete Online-Bürgerbeteiligungskampagne zur Kommunalwahl ist auf der Zielgeraden angekommen. Noch bis zum 15. Januar haben alle Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Gießen die Möglichkeit, ihre Ideen zur künftigen Entwicklung des Landkreises über ein Online-Formular auf der Internetseite www.unserlandkreisvonmorgen.de einzureichen. Die Anregungen der Bürgerinnen und Bürger sollen in das Kommunalwahlprogramm des CDU-Kreisverbandes einfließen.
Zur Online-Bürgerbeteiligungskampagne erklärt der Spitzenkandidat der CDU zur Kreistagswahl, Christopher Lipp: „Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern wollen wir die Zukunft unseres Landkreises gestalten und laden deshalb alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, uns ihre Ideen für einen lebenswerten und modernen Landkreis Gießen von morgen mitzuteilen. Uns interessiert, welche Themen die Menschen im Landkreis Gießen bewegen und welche Ideen die Bürgerinnen und Bürger haben, um die Potentiale unseres Landkreises noch besser zu nutzen. Durch unsere Online-Bürgerbeteiligungskampagne wollen wir allen Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Gießen die Möglichkeit geben, aktiv unser Kommunalwahlprogramm mitzugestalten. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen infolge der Corona-Pandemie mussten wir neue Wege gehen und haben deshalb die Online-Plattform www.unserlandkreisvonmorgen.de ins Leben gerufen. Wir sind der festen Überzeugung, dass die Politik im Landkreis Gießen den Bürgerinnen und Bürgern besser zuhören und mehr Möglichkeiten zur aktiven Mitgestaltung geben muss. Daher haben wir uns als CDU-Kreistagsfraktionen in den letzten Monaten für mehr Bürgerbeteiligung im Kreistag stark gemacht und setzen dieses Engagement nun weiter fort. Wir freuen uns sehr auf die Ideen der Bürgerinnen und Bürger für unser Wahlprogramm und hoffen weiterhin auf eine rege Beteiligung. Viele der bisher eingegangen Vorschläge werden wir unmittelbar für unsere Arbeit im neuen Kreistag aufgreifen und bedanken uns bereits jetzt herzlich für das Engagement der Bürgerinnen und Bürger, die sich bisher an unserer Kampagne beteiligt haben.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag