Die CDU-Fraktion im Kreistag des Landkreises Gießen hat im Rahmen der letzten Sitzung des Kreistages eine Resolution eingebracht, um den Einsatzkräften von Polizei, Rettungsdiensten, Feuerwehr und Ordnungsämtern den öffentlichen Dank, Respekt und die große Anerkennung für ihren wichtigen Dienst für die Allgemeinheit auszusprechen. Die Resolution wurde mehrheitlich im Kreistag beschlossen.
Für die CDU-Fraktion erklärt Fraktionsmitglied Christopher Lipp zu dem Resolutionstext: „Für uns ist es nicht nur selbstverständlich, sondern es ist uns ein tiefes Bedürfnis, den Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten und Ordnungsämtern unsere große Anerkennung und unseren Dank für ihren täglichen Dienst und Einsatz für unseren Staat und die freiheitlich-demokratische Grundordnung auszudrücken. Das zunehmende aggressive Klima und die Respektlosigkeit gegenüber unseren Einsatzkräften verurteilen wir entschieden und wenden uns gegen jegliche Formen von Beleidigungen, Bedrohungen und tätlichen Angriffen gegenüber Einsatzkräften, die konsequent verfolgt werden müssen. Für ein friedliches Zusammenleben auf der Basis von Recht und Gesetz und für die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung ist der Dienst unserer Einsatzkräfte unersetzlich. Deshalb müssen wir unseren Einsatzkräften den Rücken stärken und uns öffentlich hinter sie stellen. Die Resolution der CDU im Kreistag ist dafür eine gute Gelegenheit und es ist ein positives Zeichen, dass der Resolutionstext über die Partei- und Fraktionsgrenzen hinweg mit großer Zustimmung verabschiedet wurde.“
Der Resolutionstext der CDU-Fraktion wendet sich weiterhin gegen Pauschalverurteilungen und öffentliche Anfeindungen von Einsatzkräften. Sollte es zu einem Fehlverhalten einzelner Einsatzkräfte kommen, muss dieses im Interesse aller Einsatzkräfte mit Nachdruck juristisch aufgearbeitet werden, um Fehlentwicklungen und Pauschalverurteilungen entgegenzutreten.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag